BRANCHENSTRUKTUR

Deutschland ist Europas größter Produzent von massivumgeformten Bauteilen und weltweit die Nummer zwei. Die ca. 230 deutschen Massivumformer produzieren High-Tech Produkte und ermöglichen Innovation und Transformation in anspruchsvollen Kundenbranchen.

PRODUKTE

Massivumgeformte Teile sind nah und spielen im täglichen Leben eine wichtige Rolle. Sie sind niemals mehr als drei Meter entfernt von einem massivumgeformten Produkt. 

Wo es auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Lebensdauer ankommt, sind die Komponenten und Systeme der Massivumformung unentbehrlich. Unsere Sicherheit liegt täglich in den Händen massivumgeformter Teile. Ob Auto, ICE, Baumaschine, Flugzeug oder Ozeanriese - ohne massivumgeformte Komponenten und Systeme fährt, fliegt oder schwimmt kein technisches Produkt!

Laut Statistischem Bundesamt lag das Produktionsvolumen der deutschen Unternehmen der Massivumformung im Jahr 2020 bei knapp 2,3 Mio. Tonnen. Das entspricht 1,6 Milliarden umgeformter Teile. Die Tonnage verteilt sich auf die Herstellverfahren wie folgt (Angaben in %):

BETRIEBSGRÖSSE

In Deutschland sind etwa 230 überwiegend mittelständische Unternehmen in der Massivumformung als Zulieferer von High Tech Branchen tätig. Viele davon als "Global Champions" in ihrem Spezialgebiet.

Nach Betriebsgrößenklassen ergibt sich für das Jahr 2020 folgende Aufteilung:

MÄRKTE

Als typische Zulieferbranche beliefern die Unternehmen der Massivumformung vorrangig die Wirtschaftszweige Fahrzeug- und Maschinenbau. Weitere wichtige Abnehmer sind beispielsweise die Luftfahrt, der Energiesektor, die Bahntechnik, die Medizintechnik und die Windkraft.

STANDORTE

Fast zwei Drittel der Unternehmen der Massivumformung sind in Nordrhein-Westfalen angesiedelt. Weitere Regionale Schwerpunkte liegen in Bayern und Baden-Württemberg sowie in den östlichen Bundesländern.