Benutzeranmeldung

Moderne Hochleistungswerkstoffe spanend bearbeiten

Datum 31.03.2020 - 01.04.2020
Veranstaltungsort Technische Universität Dortmund Institut für Spanende Fertigung Baroper Straße 303 | 44227 Dortmund Raum 1.001
Veranstalter-Name DGM-INVENTUM GmbH
Veranstalter-Mail fortbildung@dgm.de
Veranstalter-Telefon +49 (0) 69 75306-757
Veranstalter-Informationen

Vor dem Hintergrund aktueller Forderungen nach Ressourcenschonung und Energieeffizienz spielen moderne Werkstoffe, wie Titanlegierungen, schwefelarme

und hochfeste Stähle, Nickel-Basis-Legierungen, (verstärkte) Polymere und Magnesiumlegierungen, eine entscheidende Rolle. Dies gilt insbesondere für den Flugzeug- und Fahrzeugbau, erstreckt sich aber auch auf andere Bereiche, wie die

Medizintechnik. Aufgrund ihrer überragenden mechanischen Eigenschaften stellen diese Werkstoffe jedoch große Herausforderungen an den Zerspanprozess.

Um diese fertigungstechnischen Problemstellungen zu bewältigen, ist sowohl ein

grundlegendes Technologieverständnis des Zerspanungsprozesses eine wesentliche Voraussetzung, als auch die Kenntnis über die neuesten Entwicklungen geeigneter Werkzeuge und Prozesse. Hierdurch wird es ermöglicht, mit angepassten

Bearbeitungskonzepten, den steigenden Anforderungen an die Bauteilqualität

und dem wachsenden Kostendruck erfolgreich zu begegnen.

Kategorie Drittanbieter
Anmeldekosten Regulär 1.225 € | 1.300 € Nachwuchsteilnehmer (<30 Jahre) 675 € | 750
Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Werkstoffwissenschaftler, Ingenieure

und Techniker, welche im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie Fertigungstechnik tätig sind.

Information

IHR NUTZEN

- Die Grundlagen der Zerspanung werden Ihnen vermittelt und Sie erhalten

einen Überblick über verschiedene Bearbeitungskonzepte moderner Werkstoffe.

- Neben den klassischen Verfahren, wie Drehen, Bohren und Fräsen, werden

ihnen u.a. das Mikrofräsen und auch neuartige Verfahren, wie z. B. Bohrbearbeitung mit Schleifstiften, erörtert.

- Die unterschiedlichen Einflüsse auf den Zerspanprozess innerhalb verschiedener Anwendungsfelder der industriellen Praxis werden ihnen aufgezeigt.

- Anhand von Vorführungen von Zerspanprozessen zur Bearbeitung moderner Werkstoffe werden Sie die theoretischen Inhalte praxisnah vertiefen. 

Tagesordnung

siehe Link:


Anmeldekosten Regulär 1.225 € | 1.300 € Nachwuchsteilnehmer (<30 Jahre) 675 € | 750