Benutzeranmeldung

Seminar „Standmengensteigerung bei Schmiedegesenken“

Datum 02.05.2019 - 02.05.2019
Zeit 09:30 - 16:30
Rücktritt bis 25.04.2019
Veranstalter-Name Industrieverband Massivumformung e.V.
Veranstalter-Mail skuehnel@massivumformung.de
Veranstalter-Telefon ++49 (0) 2331 / 9588 46
Veranstalter-Informationen

Ansprechpartnerin: Sabine Kühnel

Kategorie Schmiede-Akademie
Teilnehmer: Maximal 20
Teilnehmer: Freie Plätze 20
Anmeldekosten 350 €
Zielgruppe

Zielgruppe des Seminars sind Werkzeugkonstrukteure, Leiter und Vorarbeiter aus Werkzeugbau und Schmiede der Warmmassivumformung.

Information

Ort: Haus der Stahlverformung, Hagen

Zahlreiche Projekte wurden in den vergangenen Jahren durchgeführt mit dem Ziel, die Standmengen der Schmiedegesenke zu steigern. Haben Sie bzw. Ihre zuständigen Mitarbeiter den Überblick? Was bleibt für die betriebliche Praxis? Wo sind die hergebrachten Methoden nach wie vor sinnvoll einsetzbar?

Von unserem Ausschuss „Forschung + Technik“ wurde deshalb angeregt, einen Ergebnistransfer zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zum Themenkomplex „Standmengen von Schmiedegesenken“ unter Berücksichtigung diverser Einflussgrößen, wie Gesenkwerkstoffe, Maßnahmenkatalog inkl. Verschleißschutz durch Oberflächen- und Randschichtbehandlung, Auslegung des Werkzeugs, Gesenkfertigung bis hin zum Umformprozess u.a. auch unter Kosten-/Nutzen-Gesichtspunkten durchzuführen, um die Teilnehmer für diese Materie zu sensibilisieren und Wissenslücken zu schließen.

Referent ist Herr Dr. Rafael Bieker, Iserlohn.

Tagesordnung

Schulungsinhalte:
• Übersicht und Einführung
   - Komplexität der Gesenkbeanspruchung / Verschleißformen und –mechanismen /Ausfallursachen
   - Einflussfaktoren und -möglichkeiten zur Gesenkstandmenge / Verantwortlichkeiten entlang der Prozesskette
• Einflussfaktor Werkzeug
   - konstruktive Auslegung (Schmiedeteil, Werkstückstoff, Stadienfolge, Werkzeugkonzept)
   - Werkstoffe und Wärmebehandlung
   - Verschleißschutz im Bereich der Randzone:
     o Oberflächenstruktur, Randschichtbehandlung (Nitrieren, Laserlegieren, Beschichtungen)
     o Aufarbeitung / Instandsetzung (beanspruchungsgerechtes Schweißen)
• Einflussfaktor Umformprozess
   - Wärmehaushalt: Umformtemperatur, Taktzeit, Gesenktemperierung
   - Tribologie: Schmieren + Kühlen + Zunderbildung
   - Umformmaschine: Kinematik, Druckberührzeit, Maschinenqualität, etc.
   - Werkzeughalter: Zustand Führungen, Auflage- und Anschlagflächen
   - Standzeitende-Kriterien /-Beurteilung und prozessnahe Gesenkpflege und -wartung
• Ganzheitliche, produktionsbegleitende Prozessoptimierung / Standmengensteigerung

Bemerkungen

Anmeldeschluss: 18.04.2019

Die Kosten für dieses Seminar betragen für IMU-Mitglieder und Mitglieder der German Cold Forging Group 350,-- Euro jeTeilnehmer. Nichtmitglieder zahlen Euro 700,-- jeTeilnehmer.

Zertifikat: Teilnahmebescheinigung

Dokumente: Anlagen zur Einladung 19-05-02_Einl_WS_Standmengen.pdf (678,09 kB)