Benutzeranmeldung

Elektromobilität

Legislative und gesellschaftliche Trends führen global zu einer Veränderung im Angebot und der Nachfrage von Fahrzeugen mit hocheffizientem Antriebsstrang. So impliziert z.B. die europäische CO2-Gesetzgebung einen Trend zum Downsizing im Antriebsstrang. Zusätzlich führen geplante Auflagen wie Einfahrverbote bzw. eine Innenstadt-Maut und Anreizsysteme wie Kaufprämien zu einer gesteigerten Nachfrage nach Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antriebsstrang. Die unterschiedliche Dimensionierung und Konstruktion von Verbrennungsmotorisch optimierten und elektrifizierten Antriebsstrangvarianten resultiert in Veränderungen auf System- und Komponentenebene mit Auswirkungen auf die Menge der massivumgeformten Bauteile. Daher ist es für den Industrieverband Massivumformung e. V. von strategischer Bedeutung insbesondere den Trend Elektromobilität zu analysieren und einen potentiellen Umstellungsbedarf für die Mitgliedsunternehmen bzw. der Branche der kommenden Jahre zu identifizieren. Als Initiator der europäischen Initiative "mobilityFACTS" beauftragte der Verband zwei wissenschaftlich basierte Studien zu dem Thema.

  • Auswirkungen der Elektromobilität auf massivumgeformte Bauteile im Pkw:

In dieser Studie wird, aufbauend auf den wichtigsten technologischen Lösungsansätzen zur Begegnung der wesentlichen Treiber der Automobilindustrie, eine detaillierter Analyse zur aktuellen Verwendung von massivumgeformten Bauteilen sowie ein Ausblick für die zukünftige Verwendung von massivumgeformten Komponenten im Pkw mit konventionellem und elektrifiziertem Antriebsstrang (Hybrid und rein batterieelektrisch) erstellt. Anschließend wird eine geordnete Übersicht zu der strukturellen Zusammensetzung und den verbundenen Herstellungsprozessen je Antriebsvariante für je ein Referenzfahrzeug erarbeitet. Als Ergebnis liegt somit eine qualitative Darstellung von dem Einfluss elektrifizierten Fahrzeug-konzepte und weiteren Technologietrends auf massivumgeformte Bauteile in Antrieb und Fahrwerk vor.

  • Rahmenbedingungen der Elektromobilität:

In dieser Studie wird eine systematische Beschreibung der Einflussfaktoren und Voraus-setzungen sowie deren voraussichtliche Entwicklung hergeleitet werden. Die sich daraus ergebenden Mengenentwicklungen werden als Szenarien beschrieben. Damit soll den eher marketing- und politisch orientierten Veröffentlichungen eine analytische objektivierte Betrachtung gegen-übergestellt werden. Für die Verbandsmitglieder soll so die Grundlage geschaffen werden, ihre strategischen und operativen Planungen wieder stärker faktenbasiert vornehmen zu können. Gleichzeitig soll ein Dokument entstehen, mit dessen Hilfe auch bspw. Finanzierungsdiskussionen stärker sachorientiert geführt werden können.

  • Leichtbauaktivitäten:

Gerade in Fahrzeugen mit elektrifizierten oder hybriden Antrieben ist der Leichtbau eine wichtige Voraussetzung. Weitere Infos zum Trendthema Leichtbau.