Benutzeranmeldung

Neuartige flexible Entzunderungsverfahren zurVerbesserung der Teilequalität beim Warmmassivumformen

Status abgeschlossen
Ziele

1. Entwicklung alternativer Entzunderungsverfahren für die Warmmassivumformung
Im Rahmen industrieller Eigenforschung am IWU in Form einer Studien­, Bachelor­ sowie Masterarbeit sollen für die Problemstellung „Entzunderung in der Warmmassivumformung“  zwei  flexibel einsetzbare Verfahren entwickelt werden.
2. Axiales mechanisches Entzundern mittels Formwalzen
Ziel der Entwicklung von Formwalzen mit definierter Walzengeometrie war es, rotationssymmetrische Werkstücke durch ein versetztes Anordnen der Walzenkörper von Zunder zu befreien.
3. Ultraschallentzunderung mittels Formsonotrode
Bei der Entzunderung mittels Ultraschall, wurde untersucht, wie wirksam eine Entzunderung mittels Ultraschall ist, der ohne Koppelflüssigkeit sondern vielmehr mit Hilfe einer Formsonotrode direkt auf die Bauteiloberfläche eingeleitet wird, sodass die hochfrequenten Wellen ein Abplatzen des Zunders von der Werkstückoberfläche bewirken.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.