Benutzeranmeldung

Prüfroboter zur Risserkennung in Schmiedeteilen mit aktiver Thermographie (ThermoBot 2)

Status abgeschlossen
Ziele

1. Weiterentwicklung eines thermographisches Prüfsystem, das komplexe Bauteile automatisch prüfen kann
Im Projekt ThermoBot2 wird ein Prüfroboter zur Risserkennung in Schmiedeteilen mit aktiver Thermographie entwickelt. Mit diesem Prüfsystem sollen komplexe Bauteile automatisch auf Risse geprüft werden, sodass die bisher verwendeten Verfahren (z. B. Magnetpulverprüfung) abgelöst werden. (Basis sind die Arbeiten im Projekt EU-FP7-NMP-284607 „ThermoBot“)
2. Detektionsrate, die die Qualität der Magnetpulverprüfung erlaubt
Die Detektion von Rissen muss der Qualität der bisher eingesetzten Magnetpulverprüfung entsprechen, d.h. eine Detektionsrate von (theoretisch) 100%.
3. Geringe Anzahl von Fehlalarmen
Die Fehlalarme dürfen gleichzeitig eine Grenze von 5-10% der Teile nicht überschreiten. Das ist in der Regel eine akzeptable Grenze, bei der die Endanwender 90-95% des bisherigen Prüfaufwandes einsparen.
4.  Prüfzeit  von max. 1 min.
Die Prüfzeiten für einen Bauteil mit der Komplexität einer Kurbelwelle sollen 1 Minute nicht überschreiten.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.