Benutzeranmeldung

Effiziente Stadienplanung mit Massenverteilung um die Schwerpunktlinie für Schmiedebauteile (Effiziente Stadienplanung)

Status laufend
Ziele

1.Reduzierung des Aufwandes bei der Auslegung von mehrstufigen Stadienfolgen
Mit der im Projekt zu entwickelnden Methode einer initialen Auslegung von mehrstufigen Stadienfolgen mit Hilfe der CAD-Fertiggeometrie soll - ohne langjährige Erfahrung des Mitarbeiters - innerhalb weniger Minuten eine funktionsfähige Stadienfolge für neue Produkte vorgeschlagen werden, wodurch die Anzahl zeitaufwändiger Simulationen und Probeschmiedungen, gerade für komplexe Geometrien, reduziert werden soll. Doch auch die Überprüfung bestehender Stadienfolgen hinsichtlich Effizienzsteigerung soll ermöglicht werden. Ziel der Anwendung der Methode soll es sein mit dieser Zeit, Energie, Material und damit letztlich Kosten einzusparen.

2.Entwicklung einer Methodik zur Auslegung einer mehrstufigen Stadienfolge
Ziel ist die Entwicklung einer Methode, mit der mithilfe von grundlegenden Regeln der Umformtechnik eine funktionsfähige, mehrstufige Stadienfolge auslegt werden kann. Damit soll ermöglicht werden, Stadienfolgen innerhalb der Warmmassivumformung auch für komplexe Geometrien prozesssicher auszulegen zu können.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.