Benutzeranmeldung

Leichtbaupotenzialstudie der Initiative Massiver Leichtbau: Phase II LNfz

Status abgeschlossen
Ziele

1. Leichtbaupotenziale von massivumgeformten Komponenten im leichten Nutzfahrzeug

Bilanzierung von Leichtbauideen im Antriebsstrang und Fahrwerk eines leichten Nutzfahrzeugs hinsichtlich Gewicht, Fertigungskosten und Umsetzungsaufwand.

2. Sensitivitätsanalyse von Stahleigenschaften in modernen Fahrzeuggetrieben im Hinblick auf Gewichteinsparpotenziale

Als Ergebnis liegt ein Berechnungstool vor, welches auf Basis verschiedener Eingangsgrößen, hier im spezifischen Fall Werkstoffkenndaten für unterschiedliche Getriebebauteile (Wellen, Zahnräder, Gehäuse), eine Quantifizierung des Gesamtgewichts vornimmt. Somit wird ein Leichtbaupotenzial in kg und % durch den Einsatz alternativer Werkstoffe gegenüber der Referenz quantifizierbar.
Untersucht werden ein 6-Gang-Handschalter für ein leichtes Nutzfahrzeug und ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DKG) eines Mittelklasse-Pkws.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.