Benutzeranmeldung

Erweiterung des Geometriespektrums im Freiformschmieden (Krumme Dinger)

Status abgeschlossen
Ziele

1.    Entwicklung eines neuen Verfahrensprinzips zur prozessintegrierten Fertigung gekrümmter und tordierter Bauteile
Freiformgeschmiedete Bauteile sind aufgrund ihrer mechanischen Eigenschaften unersetzlich für hoch belastete Anwendungsfälle. Dabei ist das Freiformschmieden fast ausschließlich auf einfache, längsorientierte Grundgeometrien mit runden oder quadratischen Querschnitten beschränkt. Die eigentlich benötigten Endgeometrien werden anschließend durch die zerspanende Bearbeitung der Werkstücke oder gegebenenfalls zusätzliche Umformoperation, wie eine dem Schmieden nachfolgende Biegeoperation, eingestellt. Die endkonturnahe Fertigung komplexer Bauteile ist mit dem klassischen Freiformschmieden nicht möglich.
Daher soll ein neues Verfahrensprinzip entwickelt werden, welches die prozessintegrierte Fertigung gekrümmter und tordierter Bauteile durch Freiformschmieden ermöglicht.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.