Benutzeranmeldung

Rissprüfung mit Thermografie für Aluminium

Status abgeschlossen
Ziele

1. Reduktion der Kosten für die Rissprüfung an Schmiedebauteilen aus Aluminiumlegierungen
Aktuell wird zur Rissprüfung an Schmiedebauteilen aus Aluminiumlegierungen die Farbeindringprüfung eingesetzt, da sich bei Aluminium anders als bei Stahl die Magnetpulverprüfung nicht einsetzen lässt. Die Farbeindringprüfung ist aufwendig und teuer, weshalb ein alternatives Verfahren zur Rissprüfung an Schmiedebauteilen aus Aluminiumlegierungen wünschenswert ist. Die Rissprüfung mittels Farbeindringverfahren soll möglichst durch jene unter Nutzung der Thermografie ersetzt werden.

2. Machbarkeitsstudie für die Rissprüfung mit Thermografie an Aluminium-Teilen

Die Rissprüfung mit Thermografie an Schmiedebauteilen aus Aluminiumlegierungen soll  hinsichtlich der Machbarkeit untersucht werden. Aus dem Projekt „Autonomes Robotersystem zur thermographischen Risserkennung (ThermoBot)“ liegen nur Erkenntnisse zum Einsatz des Systems bei Stahl vor.

3. Ermittlung von Umsetzungsparametern

Erfahrungsgemäß ergeben sich im Zuge der Machbarkeitsuntersuchungen bereits bestimmte, für eine spätere Umsetzung dienliche Parameter, die in den Ergebnisbericht einfließen sollen. Natürlich wird bei diesen Parametern auf die bekannten Aspekte (Taktzeit, Teilevielfalt, Oberflächenabdeckung und Umgebungsbedingungen) die sich aus dem Produktionsumfeld ergeben, Rücksicht genommen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.