Benutzeranmeldung

FRED – DAS PCF-Tool für die Massivumformung

Im Rahmen einer Industrieinitiative hat der Industrieverband Massivumformung gemeinsam mit über 50 teilnehmenden Partnern das Product Carbon Footprint (PCF) Tool FRED entwickelt. Es legt einen wichtigen Grundstein zur Zielerreichung der Industrieinitiative: Klimaneutralität der Branche bis spätestens zum Jahre 2050.

Teilnehmer der Initiative sind über 50 Unternehmen aus den Bereichen

•    Massivumformung (Gesenkschmieden, Kaltfließpresser, Freiformschmieden)
•    Werkstoffherstellung (Stahl, Werkzeugstahl, Aluminium) und
•    Maschinen- und Anlagenbau sowie Partner der Massivumformung (Scheren / Sägen, Strahlen, Induktions- und Gaserwärmung, Pressen, Hämmer, Energierückgewinnung, Wärmebehandlung, Schmierstoffe, Zerspanung und Recycling)

Das massivumformspezifische PCF-Tool FRED ermöglicht die Abbildung des Product Carbon Footprints, der im Rahmen eines Bauteil-Produktionsprozesses entsteht. So können Unternehmen der Massivumformungsbranche künftig ihre individuelle Prozesskette sowie alle Einflussparameter der Fertigung eines Bauteils abbilden und die daraus entstehende CO₂-Emission berechnen.

Die Auswertung zeigt die jeweiligen Hotspots im Prozess und eine Aufteilung nach Scope 1 bis 3. Das Tool entspricht den Anforderungen der ISO 14067/69 sowie dem Greenhouse Gas Protocoll GHG.

Immer mehr Kunden der Massivumformungsbranche, insbesondere Unternehmen aus der Automobil- und Maschinenbauindustrie, fragen im Rahmen von Ausschreibungen den Product Carbon Footprint des jeweiligen Projekts nach und fordern Maßnahmenpläne zur Reduzierung des Footprints im Zeitverlauf.