Benutzeranmeldung

Aktuelles

 

 

Wechsel im Vorsitz des Industrieverband Massivumformung

18.12.2020

Zum Jahreswechsel übergibt der langjährige Vorsitzende des Industrieverbands Massivumformung e.V., Dr. Frank Springorum, den Staffelstab an seinen Nachfolger Thomas Hüttenhein.

Dr. Frank Springorum und Thomas Hüttenhein.

Seit 2012 stand Dr. Frank Springorum, geschäftsführender Gesellschafter der Hammerwerk Fridingen GmbH, dem Vorstand des IMU vor. In dieser Funktion leitete er auch den Beirat des Verbandes und vertrat die Massivumformung im Präsidium des Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.. Mit dem Jahreswechsel übergibt er nun den Vorsitz an Thomas Hüttenhein, Geschäftsführer der Schlager Industrieofenbau GmbH.

1955 in Düsseldorf geboren, zog es Frank Springorum zunächst an die RWTH nach Aachen, wo er 1983 sein Studium als Diplomingenieur Eisenhüttenkunde abschloss und anschließend auch dort promovierte. Parallel zur Promotion arbeitete er bereits seit 1983 zunächst bei der Thyssen Stahl AG in Duisburg und Krefeld. 1993 wechselte er als Geschäftsführer zur Baustahlgewerbe GmbH, Düsseldorf, und 1997 zur Kaltwalzwerk Brockhaus GmbH in Plettenberg, wo er bis 2003 die Geschäftsführung innehatte. Seit 2003 ist er Geschäftsführer der Hammerwerk Fridingen GmbH und seit 2005 der HF-Chechforge s.r.o. in Cheb/Tschechien. Neben seine beruflichen Aufgaben und dem Vorsitz des IMU ist er als Beiratsmitglied der Leiber Group, Vorstandsmitglied des Hochschulcampus Tuttlingen Förderverein e.V. und als Mitglied des Verwaltungsrates Kern Liebers GmbH & Co KG tätig.

Dr. Frank Springorum lebt heute in Überlingen / Bodensee. Er wird im Mai die Geschäftsführung beim Hammerwerk Fridingen abgeben und in den Ruhestand wechseln.

Thomas Hüttenhein wurde 1967 in Gevelsberg geboren. Nach seiner Ausbildung als Industriekaufmann arbeitete er zunächst als Leiter Einkauf und Betriebsorganisation bei der Peter Schöttler GmbH in Hagen. 1995 wurde er dann zum Geschäftsführer der RUD Schöttler Umformtechnik & Systemlieferant GmbH in Hagen berufen. Parallel studierte er im Jahr 2000 sein Studium der Technischen Betriebswirtschaft an der FH Iserlohn ab.

Anfang 2020 wechselte Thomas Hüttenhein zu Schlager Industrieofenbau GmbH, wo er als Geschäftsführer die Bereiche Vertrieb und Finanzen verantwortet. Zusätzlich zu den beruflichen Aufgaben und dem Ehrenamt im Industrieverband Massivumformung ist Thomas Hüttenhein als Prüfer der SIHK Hagen im Ausbildungsberuf Industriekauffrau / -mann aktiv. Er ist Vorstand des Zentrums für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit e.V., Hagen, ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Hagen, Vorstandsmitglied im Verein deutscher Ingenieure e.V., Hagen, und Vorstandsmitglied im Märkischen Arbeitgeberverband e.V., ebenfalls in Hagen.

Mit dem Wechsel des Vorstandsvorsitzes erhält die vor einigen Jahren begonnene Modernisierung des IMU ein neues Gesicht. Ebenso wie sein Vorgänger steht Thomas Hüttenhein für eine klare Ausrichtung des Verbandes am Mehrwert der Mitglieder als moderner Dienstleister der Branche.

Stellvertretender Vorsitzender bleibt Matthias Henke, Geschäftsführer der GKN Driveline Trier GmbH.