Benutzeranmeldung

Aktuelles

 

 

Trauer um Erwin Aberle

Erwin Aberle, Geschäftsführer der Richard Neumayer Gesellschaft für Umformtechnik, starb am 20. Juli im Alter von 59 Jahren an Lungenkrebs im Universitätsklinikum in Freiburg. 

Erwin Aberle war in der Region vor allem als Geschäftsführer der Richard Neumayer Gesellschaft für Umformtechnik bekannt. Er hat vor 42 Jahren im Alter von 18 Jahren als Arbeiter in der Mechanischen Bearbeitung angefangen – und fiel seinem Chef Albert Neumayer sehr schnell als scharfsinniger junger Mann mit großer Auffassungsgabe und Einsatzbereitschaft auf. Nach dem Grundwehrdienst kehrte er als CNC-Dreher wieder zurück und legte 1986 die Ausbildereignungsprüfung ab.

Sein Weg führte stetig weiter nach oben, er wurde Abteilungsleiter der Mechanischen Bearbeitung, legte die Prüfung zum Industriemeister ab, bildete sich zum Technischen Betriebswirt weiter und wurde schließlich Vertriebsleiter für Flansche und Arbeitsvorbereitung. 

Als Albert Neumayer 1995 die Organisationsstruktur umbaute und ein Führungsteam bildete, kam auch Erwin Aberle als Vertriebsleiter ins Team. 2008 berief ihn Albert Neumayer zum Geschäftsführer. Mitten in der Wirtschaftskrise war Erwin Aberle plötzlich auf sich selbst und sein Team gestellt. »Er hätte das Betriebsschiff gar nicht besser durch diese stürmische Zeit lenken können«, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Neumayer, dem Aberle den Weg in die Firma geöffnet hatte und der jetzt die Firma leitet. 

Er ist Erwin Aberle sehr dankbar und bewundert seine Weitsicht und seine Fähigkeit, gut zuhören und frei denken zu können. In den vergangenen zehn Jahren habe er das Unternehmen unglaublich vorangebracht. Viele Kunden sind dankbar für seine hervorragende Arbeit, für seine Zuverlässigkeit und seine Geradlinigkeit. Dies schätzten auch seine Mitarbeiter. 

Erwin Aberle war ein sehr geselliger, beliebter Mensch. Er liebte es zu diskutieren, war offen für alles und immer ernsthaft interessiert an der Meinung anderer. 

Erwin Aberle war zwischen 2015 und 2018 ein sehr geschätztes Mitglied unseres Vorstands sowie stellvertretender Vorsitzender des Auschusses BWA.