Benutzeranmeldung

Aktuelles

 

 

Mobiles Schmiedelabor begeistert in Süddeutschland Kinder und Jugendliche!

2012 unterstützt der Industrieverband Massivumformung e. V. 4 Schulhofprojekte des Schmiedekünstlers Andreas Rimkus und verschiedener Mitgliedsunternehmen.
Das vierte Schulhofprojekt wurde nun federführend durch die Gesenkschmiede Hammerwerk Fridingen in Fridingen an der Donau durchgeführt. Weitere Schmieden wie Aesculap, Leiber Group und VHW Metallpresswerk unterstützten das Projekt über insgesamt 10 Tage im Juli. Es beteiligten sich die Hohenberg Realschule, Fridingen, die Witthohschule, Emmingen, die Hermann-Hesse-Realschule, Tuttlingen und die Schiller-Schule in Spaichingen. 

Kinder und Jugendliche werden an das Material Metall und seine Eigenschaften herangeführt. Auszubildende üben sich als „Lehrmeister“. Es macht allen Beteiligten viel Spaß, stärkt ihr Selbstbewusstsein und vor allem fördert es das Interesse an technischen Vorgängen“, sagt Dorothea Bachmann Osenberg, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Industrieverband Massivumformung. 

Der Geschäftsführer Dr.-Ing. Frank Springorum, Hammerwerk Fridingen GmbH, bringt es auf den Punkt: „Die Reise des Mobilen Schmiedelabors durch unseren Landkreis hat viel Zustimmung, Interesse und Freude ausgelöst. Andreas Rimkus und sein Helfer Herr Reiß haben die intensive Zeit in unserer Region genutzt, um einerseits das Schmiedehandwerk wieder in die Gegenwart zu holen, andererseits Interesse und Begeisterung bei Jugendlichen und Kindern für die Warmumformung zu wecken…Einige Schulen haben schon angefragt, ob dies im nächsten Jahr wieder möglich sein wird. Auch die erneute Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum ist sinnvoll und bietet einem breitem Publikum Zugang zum Mobilen Schmiedelabor“. 

Eine Fotoreportage dieses Projekts finden Sie unter
http://www.schwaebische.de/journal/vermischtes/fotoreportagen_galid,57087.html

Artikel im „Gränzbote“ vom 10.07.2012

Informationen über die Gesenkschmiede Hammerwerk Fridingen unter: www.hammerwerk.de
Informationen zum Mobilen Schmiedelabor von Andreas Rimkus, Springe, unter: www.ideenkunst.de