Benutzeranmeldung

Aktuelles

 

 

Dr. Springorum als Vorstandsvorsitzender bestätigt

Dr. Frank Springorum (links) und Matthias Henke (rechts)

In der Vorstandssitzung am 16.10.2018 wurde Herr Dr. Frank Springorum, geschäftsführender Gesellschafter der Hammerwerk Fridingen GmbH, erneut als Vorstandsvorsitzender des Industrieverband Massivumformung e.V. gewählt. Herr Dr. Springorum gehört dem Vorstand seit 2006 an und leitet seit 2012 als Vorsitzender die Geschicke des Verbandes.

„Die Branche erlebt momentan spannende Zeiten und ich freue mich darauf für eine weitere Amtszeit den Verband so mitzugestalten, dass er uns Mitgliedern ein attraktives Angebot macht und uns ermöglicht branchenspezifische Probleme in vorwettbewerblicher Zusammenarbeit zu lösen und den Ruf der deutschen Massivumformung als weltweiter Technologieführer zu verteidigen. Besonders wichtig ist mir, dass wir die Technologie der Massivumformung aktiv weiterentwickeln und dass wir zu den für unsere Branche spezifisch relevanten Themen wie Energiepolitik, Umweltschutz und freier Handel über WSM und BDI eine starke Stimme in der Politik wahrnehmen.“, so Springorum.

Zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellte der Vorstand Herrn Matthias Henke, Geschäftsführer der GKN Driveline Trier GmbH. Herr Henke ist seit 2015 Mitglied im Vorstand und leitet seit 2017 den Ausschuss Forschung und Technik des Verbandes.

Herr Dr. Harald Dorth stand nicht mehr für eine Wiederwahl als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zur Verfügung.

Herr Dr. Springorum dankte Herrn Dr. Dorth in Abwesenheit für seinen Einsatz und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und ermunterte die gesamte Mitgliedschaft zu einer stärkeren Nutzung der verbandlichen Angebote: „Das Engagement in den Gremien des Verbandes und der Austausch mit anderen Unternehmern aus der Branche macht nicht nur Spaß sondern eröffnet auch einen besonderen Überblick über die aktuellen technischen und konjunkturellen Entwicklungen in der Branche, von dem am Ende auch das eigene Unternehmen profitiert. Ich kann jedem Mitglied nur empfehlen, die Mitgliedschaft aktiv zu nutzen und sich an unseren Arbeitskreisen, Ausschüssen sowie im Vorstand oder Beirat zu beteiligen.“