Benutzeranmeldung

FSV Workshop "Praxisbeispiel: Beseitigung eines systematischen Reklamationsgrundes mit Hilfe von Six Sigma Werkzeugen in der Stahl- und Metallverarbeitung"

Datum 16.11.2017 - 17.11.2017
Zeit 09:00 - 13:00
Rücktritt bis 27.10.2017
Veranstalter-Name Anna Mertens
Veranstalter-Mail amertens@massivumformung.de
Veranstalter-Telefon + 49 (0) 23 31 / 95 88 41
Veranstalter-Informationen

Forschungsgesellschaft Stahlverformung e.V.

Kategorie WSM/Stahlverformung
Teilnehmer: Maximal 20
Teilnehmer: Freie Plätze 6
Anmeldekosten 330 €
Zielgruppe

- Geschäftsführer
- Betriebsleiter
- leitende Angestellte
in den Branchen der Stahl- und Metallverarbeitung

Information

Verständnis des Einsatzes von Six Sigma Werkzeugen
am Beispiel von schwerwiegenden und
kostenintensiven Reklamationen

Tagesordnung

Referent: Gerhard Jochheim, Jochheim
Unternehmensberatung, 58089 Hagen

Inhalte:

- Vorstellung unterschiedlicher und gängiger Six Sigma-Werkzeuge

- Praxisbeispiel: Reklamation aus der Automobilindustrie. Verkettung von ungünstigen Maschinenparametern

- Gruppenarbeit: Systematisches Vorgehen bei schwerwiegenden
Kundenreklamationen mit Hilfe von Six Sigma-Werkzeugen

- Was unterscheidet Six Sigma von anderen Verbesserungsansätzen
(Gegenüberstellung Six Sigma / andere Verbesserungsmethoden)

Bemerkungen

Teilnahmegebühr zzgl. MwSt.:
- € 330,-- für Mitglieder der  FSV-Mitgliedsverbände und der GCFG

- € 500,-- für alle weiteren Teilnehmer

Dokumente: Anlagen zur Einladung 17-11-16-Six_Sigma_Workshop.pdf (441,54 kB)