Benutzeranmeldung

Trockenzerspanung von Schmiedeteilen

Status abgeschlossen
Ziele


1 Grundlegende Untersuchungen zum Drehen, Bohren und zur Innengewindefertigung

Durchführung von Trockenzerspanversuchen beim Drehen, Bohren und bei der
Innengewindefertigung in AFP-, Einsatz- und Vergütungsstähle. Optimierung der
Werkzeuge und der Bearbeitungsparameter in Abhängigkeit vom Werkstoff.
Beurteilung der gefertigten Bohrungen und Gewinde anhand der Kriterien:
Maßgenauigkeit, Oberflächengüte und Randzonenbeeinflussung. Ermittlung des
Werkstoffeinflusses auf die Bearbeitungsqualität und auf den
Werkzeugverschleiß. Ableitung der Randbedingungen für die Trockenbearbeitung
realer Schmiedeteile.

2 Trockenzerspanversuche an Schmiedeteilen

Umsetzung der in den grundlegenden Untersuchungen erarbeiteten Erkenntnisse zur
Prozeßgestaltung der Trockenbearbeitung von Schmiedeteilen. Komplette
Trockenbearbeitung von Schmiedeteilen aus AFP-, Einsatz- und Vergütungsstählen
durch Drehen (Innen- und Außenbearbeitung), Bohren und Gewindebohren bzw.
Gewindefräsen. Erarbeitung von Parametern für eine qualitativ hochwertige,
wirtschaftliche Trockenbearbeitung von Schmiedeteilen.

3 Analyse der Wirtschaftlichkeit der Trockenzerspanung von Schmiedeteilen

Berechnung der Kosten einer Trockenzerspanung und Gegenüberstellung zu den
Kosten der Naßzerspanung für die untersuchten repräsentativen Schmiedeteile.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.