Benutzeranmeldung

Parametrische 3D-CAD-Konstruktion für den Werkzeug-u.Formenbau mehrstufiger Umformprozesse (PARAKON)

Status abgeschlossen
Ziele


Ziel 1: Abhängigkeits-Analysen der Werkzeuge und Vorrichtungen

Gesenkschmiedeindustrie möglichst weitgehend verallgemeinern lassen. Hierauf
aufbauend ist ein geeignetes parametrisches "Master-Modell" festzulegen und zu
begründen.
Für ein repräsentatives Teilespektrum ist zu ermitteln, inwieweit geometrische
und/oder technologische Abhängigkeiten in verschiedenen Umformstufen bei den
benötigten Werkzeugen und Vorrichtungen existieren, die sich für die

Ziel 2: Festschreibung der Abhängigkeits-Funktionen

Definitive Festschreibung der erforderlichen/sinnvollen logischen und/oder
arithmetischen Abhängigkeiten für alle Primär-, Sekundär-, Tertiär-Werkzeuge
und Vorrichtungen im Sinne eines Pflichtenheftes.

Ziel 3: Erste Beurteilung parametrischer Konstruktions-Methoden

Vor- und Nachteile parametrischer Konstruktionsmethoden sind unter den
Gesichtspunkten Zeit, Kosten und Qualität grob zu beurteilen.

Ziel 4: Pilotmäßige Tests/exemplarische Umsetzung

Pilotmäßige Tests, Umsetzung und Beurteilung der Ergebnisse der AP 1-3 für
wesentliche Elemente des repräsentativen Teilespektrums. Hieraus sollen sich
definitive Anhaltspunkte und Beurteilungskriterien für die Vor- und Nachteile
sowie die Umsetzbarkeit parametrischer Konstruktionsmethoden für die
Gesenkschmiedeindustrie ergeben.

Ziel 5: Anbindung zu den Kunden

Beurteilung der parametrischen Konstruktion unter Berücksichtigung eines
Simultaneous Engineering zwischen Kunde und Lieferant unter besonderer
Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen des Informationsaustausches.

Ziel 6: Integration von FEM-Simulationen

parametrische Konstruktion zum Zwecke einer Bauteildimensionierung.
Untersuchung und Bewertung der Integration von FEM-Simulationen in die

Ziel 7: Daten-Management

Untersuchen und Bewerten des erforderlichen Daten-Managements unter besonderer
Berücksichtigung komplizierter Werkzeugstrukturen und des erforderlichen
Änderungsdienstes.

Ziel 8: Investitionskriterien

Ermitteln und Bewerten der Wirtschaftlichkeit parametrischer Systeme in
Abhängigkeit von der Entwicklungstiefe. Hierbei ist der Break-even-Point zu
ermitteln, ab dem es aus Sicht von Zeit, Kosten, und Qualität sinnvoll ist,
eine parametrische CAD-Konstruktion in KMU´s einzuführen. Hierbei ist besonders
festzustellen, welche(r) Projektumfang/-tiefe mindestens erreicht werden muß,
damit die parametrische CAD-Kontruktion Zeit- und/oder Kostenvorteile gegenüber
einer konventionellen CAD-Kontruktion liefert.

Ziel 9: Schulung/Unterweisung/Technologietransfer

Schulung/Unterweisung/Technologietransfer in der Konstruktionsstrategie
parametrischer CAD-Konstruktionen. Hierdurch sollen die Mitarbeiter der
beteiligten Firmen zu verschiedenen Zeitpunkten des Projektes in die
strategischen und konstruktiven Besonderheiten parametrischer
CAD-Konstruktionen Eingang finden.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.