Benutzeranmeldung

Ermittlung des Formänderungsvermögens und der resultierenden Bauteileigenschaften beim Fließpressen von seriell angeordneten Hybridhalbzeugen (Fließpressen)

Status laufend
Ziele

Ermittlung des Formänderungsvermögens unterschiedlicher, bereits miteinander gefügter Halbzeuge unter Variation spezifischer Fließpressprozessparameter.

Die seriell angeordneten Hybridhalbzeuge sollen primär unter dem Gesichtspunkt einer Umformung der Fügezone bei erhöhten Temperaturen untersucht werden.
Halbzeugseitig soll zunächst das werkstoffspezifische Fließverhalten analysiert und darauf aufbauend geeignete werkstoffspezifische Temperaturbereiche für die, im Rahmen dieses Teilprojektes im Vordergrund stehenden, experimentellen Untersuchungen abgeleitet werden. Mittels induktiver Erwärmung sollen gezielt lokal unterschiedliche Temperaturen im seriell angeordneten Hybridhalbzeug erzeugt und somit eine definierte werkstoffspezifische Umformtemperatur eingestellt werden. Zusätzlich soll der Spannungszustand während der Umformung gezielt verändert werden. Besonders bei spröden Materialien soll mittels eines hydrostatischen Spannungszustands das Formänderungsvermögen erhöht werden. Des Weiteren sollen die Werkstoffanteile im Hybridhalbzeug variiert werden, wobei der Einfluss auf den Umformprozess sowie die Ausprägung der Fügezone zu untersuchen sind.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.