Benutzeranmeldung

Bewertung von Schmiedeprozessen anhand technischer Merkmale

Status abgeschlossen
Ziele

1. Entwicklung von Methoden für die konstruktionsbegleitende Kostenkalkulation von Neuteilen

Diese Methoden sollen über eine Bewertung kostenverursachender Merkmale auf Basis bereits hergestellter und dokumentierter Teile eine stückbezogene Kosteninformation für Neuteile bereitstellen. Auf der Grundlage der Nachkalkulation vergangener Prozesse wird die wirtschaftliche Bewertung von Fertigungsalternativen in der Planungsphase von Neuteilen unterstützt und optimiert. Zu diesem Zweck ist die Speicherung und Zugänglichkeit des zugehörigen Planungswissens zu allen beteiligten Fachabteilungen notwendig.
Beispielsweise soll mithilfe von Kostenfunktionen die Preisermittlung eines neuen Schmiedeteils bereits im Vorfeld der detaillierten Planungsarbeiten durchführbar sein.
Die ermittelten Preisvorgaben werden später im Laufe der Planung und Herstellung überprüft, bei Bedarf angepasst und nach erfolgter Fertigung als weitere Referenz in einer abteilungsübergreifenden Datenbank hinterlegt.
Das Ziel besteht darin, möglichst früh eine hinreichend genaue Aussage zu den Material- und Fertigungskosten treffen zu können, um das Risiko einer Fehlplanung zu minimieren und gleichzeitig die Kosten zu optimieren.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.