Benutzeranmeldung

Verfahren zur kostenoptimalen Losgrößenbildung unter Berücksichtigung des Verschleißes von Schmiedewerkzeugen

Status abgeschlossen
Ziele

1. Erstellung eines Modells Ermittlung der optimalen Losgröße in Schmiedeunternehmen

Eine Möglichkeit zur  Reduzierung der Werkzeugbelastungen besteht in der Anpassung der Losgröße. Eine einseitige Optimierung der Losgröße bezüglich einer Senkung der Instandhaltungskosten ist aber nicht zielführend. Eine Veränderung der Losgröße beeinflusst u. a. direkt Lagerhaltungs- und Auftragsauflagekosten. Des Weiteren entstehen auch indirekte Logistikkosten. Die Logistikleistung in Form von Durchlaufzeit und Termintreue wird direkt und indirekt durch Mittelwert und Streuung der Auftragszeiten beeinflusst, welche wiederum aus der Losgröße resultieren. Die Ausführung zeigt die Notwendigkeit einer kostenoptimalen Losgrößenbildung sowohl unter Beachtung der Instandhaltungskosten als auch der direkten und indirekten Logistikkosten.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.