Benutzeranmeldung

Untersuchung mechanischer Eigenschaften massivumgeformter Eisen-Aluminium-Legierungen

Status abgeschlossen
Ziele

1. Kostenersparnis und Leichtbau durch den Einsatz von Eisen-Aluminium-Legierungen

Der Einsatz von Legierungen aus Stahl und Aluminium bietet gegenüber konventionellen Stahllegierungen das Potential von bis zu 40% Gewichtsersparnis bei gleich bleibenden Festigkeitseigenschaften. Eisen-Aluminium-Legierungen stellen gegenüber hochlegierten Stählen eine kostengünstigere Alternative dar. Dieses Potenzial soll für Schmiedeteile genutzt werden.


2. Optimierung der mechanischen Eigenschaften von Fe-Al-Legierungen durch systematische Variationen von Umformparametern

Durch den Einsatz des umformtechnischen Verfahrens Voll-Vorwärts-Fließpressen sollen die mechanischen Eigenschaften wie Festigkeit und Gefügestruktur der Fe-Al-Legierungen (Fe9Al, Fe28Al und Fe38Al at %) gezielt optimiert werden. Parametervariationen, z. B. von Umformtemperatur, -geschwindigkeit, -grad sowie Werkzeugtemperatur, sollen die bestmöglichen Prozessparameter, mit denen ein homogenes Gefüge mit guten Festigkeitseigenschaften erzielt wird, aufzeigen.


3. Simulation von Fließverhalten und Gefügeentwicklung der Fe-Al-Legierungen

Das temperatur- und dehnratenabhängige Fließverhalten der Fe-Al-Legierungen und die Korngrößenevolution während der Umformung sollen realitätsgetreue beschrieben werden.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.