Benutzeranmeldung

Studie: Umformung bei erhöhten Temperaturen sowie Halbwarmumformung zur Reduzierung der Umformkraft und Verlängerung der Lebensdauer von Werkzeugen

Status abgeschlossen
Ziele

1. Untersuchungen zur Reduzierung der Umformkraft
Ermittlung des Potenzials einer wirtschaftlicheren Umformung bei erhöhten Temperaturen mit Reduzierung der Umformkraft und Verlängerung der Lebensdauer von Werkzeugen am Beispiel eines hochfesten Werkstoffs 7MnB8 mit bainitischem Gefüge. Eine besondere Aufmerksamkeit sollte dabei folgenden Punkten gewidmet werden: Der Ermittlung des Temperaturfensters für die ablaufenden Anlassvorgänge, der Ermittlung der Fließspannung im Bereich von RT bis 400°C in 75°C-Schritten, der Prüfung neuer Schmierstoffkonzepte in Zusammenarbeit mit Fa. Bechem sowie der Sicherstellung, dass die mechanischen Eigenschaften des Werkstoffs bei RT nach der Umformung bei erhöhten Temperaturen nicht beeinträchtigt werden.
Der wirtschaftliche Gewinn bestünde einerseits in der Verlängerung der Lebensdauer von Werkzeugen. Andererseits können klassische Einsatz- und Vergütungsstähle durch den hochfesten niedrig legierten bainitischen Stahl substituiert werden. Dabei könnten neben der kostenintensiven Vergütung zusätzliche Operationen wie das Richten langer Teile (z.B. Zylinderkopfschrauben) eingespart werden.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.