Benutzeranmeldung

Entwicklung eines Handhabungsgerätes für den kraftarmen, präzisen und produktiven Teiletransport bei manuell geführten Umformprozessen HATUM

Status abgeschlossen
Ziele

1. Abschätzung der wirtschaftlichen Vorteile des Einsatzes eines Handhabungsgerätes

Im Rahmen des Projektes soll die mögliche Produktivitätssteigerung, die sich durch die Einführung und den Einsatz eines Handhabungsgerätes ergeben kann, bewertet werden.


2. Entwicklung eines Handhabungsgerätes zur Reduzierung der Belastung an manuellen Schwerstarbeitsplätzen an Metallumformanlagen (Umformpressen und -hämmer) bei gleichzeitiger Steigerung der Anlagen-Produktivität

Im Rahmen des Projektes soll für manuelle Schwerstarbeitsplätze an Metallumformanlagen (Umformpressen und -hämmer) die Belastung des Bedienpersonals drastisch reduziert werden bei gleichzeitiger Steigerung der Anlagenproduktivität. Dazu soll ein manuell bedienbares Handhabungsgerät konzipiert, entwickelt und als Demonstrator getestet werden.

Die Zielparameter im Einzelnen:

- Deutliche Entlastung des Bedieners
- Die besonderen Vorteile des Menschen, wie das empirisch erlernte Verständnis
  über den Umformprozess und das feinfühlige Anpassen seiner Arbeitsbewegungen
  auf sich ändernde Prozesssituationen solll weiter genutzt und durch die
  körperliche Entlastung noch weiter gesteigert werden.
- Erhöhung der Produktivität 
- Flexibler Einsatz des Handhabungsgerätes bei heterogener Teilestruktur.
- Keine artikelspezifischen Greifersysteme.
- Kein zusätzlicher Rüstaufwand bei Artikelwechsel.
- Einsatzmöglichkeit bei allen Aggregatetypen
  (mech. Pressen, hydraulische Pressen, Spindelpressen, Hämmer).
- Geringe Investitionskosten 


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.