Benutzeranmeldung

Entwicklung grundlegender innovativer Methodiken zur Qualifizierung tribologischer Systeme der Kaltmassivumformung auf Basis von Laborversuchen und computergestützten Analyse-Tools - Triboselector

Status abgeschlossen
Ziele

1. Reduzierung von Realversuchen
Durch eine Abschätzung im Vornerein, ob ein Tribosystem für einen Prozess ausreicht, reduzieren sich die Kosten durch den Wegfall von Versuchen. Zusätzlich können durch die Optimierung der Gleitstauchanlage Versuche von Produktionsanlagen besser auf Labormaschinen verlagert werden.

2. Tribologische Prozessauslegung
Ziel ist die Entwicklung einer Methodik zur Auswahl tribologischer Systeme für die Kaltmassivumformung. Hierzu sind computergestützte Werkzeuge zu entwickeln, die die Umformbelastung analysieren und tribologische Systeme qualifizieren. Daten über verschiedene Tribosysteme werden durch Versuche auf der Gleitstauchanlage und durch Prozesssimulationen ermittelt. Die Gleitstauchanlage ist zuvor zu optimieren, um das komplette Lastkollektiv der untersuchten Bauteile der Kaltmassivumformung  abbilden zu können.

3. Weiterentwicklung einer Laborprüfmaschine für Tribosysteme
Die aktuelle Labormaschine (Gleitstauchanlage) für die Untersuchung von Schmierstoffsystemen am PtU ist nicht in der Lage, alle möglichen Lastkollektive der relevanten Bauteile der Kaltmassivumformung abzubilden. Aus diesem Grund soll diese modernisiert werden, so dass eine Ausweitung der aktuellen Grenzen erfolgt.

4. Entwicklung einer Analysesystematik - TriboAnalyser
Die Analysesystematik soll mit Hilfe der FE erlauben, Prozesslasten hinsichtlich der Tribologie einfach zu ermitteln. Diese sollen in wenigen Kennwerten dargestellt werden, welche die kritische auftretende Last auf das Tribosystem charakterisieren.

5. Entwicklung eines tribologischen Qualifizierungssystems - Triboselector
Das tribologische Qualifizierungssystem soll mit Hilfe der ermittelten Lasten und den Prozessgrenzen von Tribosystemen eine Aussage ermöglichen, ob ein Umformvorgang möglich ist. Die Prozessgrenzen sind jedoch vorab in einer ausführlichen Versuchsreihe zu ermitteln.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.