Benutzeranmeldung

Studie: Netztrennung in der FEM

Status abgeschlossen
Ziele

1. Test zweier Methoden zur Rissmodellierung und Bewertung anhand der Kriterien Stabilität, Konvergenzverhalten, Belastungs-/Zeitschritt-Sensibilität, Struktur-Vorhersage und andere unvorhersehbare numerische/methodische Probleme
Bei FEM-Simulationen werden heute ganze Elemente gelöscht, um eine Materialtrennung darzustellen (wenn ein kritischer Schadenswert überschritten wurde). Dabei geht Volumen verloren und die Simulationsgenauigkeit sinkt. In dieser Studie sollen als alternative Netztrennungstechniken die Methoden „node release“ und „element splitting“ untersucht und ggf. innerhalb eines bestehenden FEM-Systems angewandt werden. Die Bewertung der Methoden soll dann anhand der beschriebenen Kriterien erfolgen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.