Benutzeranmeldung

SPC-fähiger Schmiedeprozeß unter besonderer Berücksichtigung der Schmiedepressen und deren Umfeld

Status abgeschlossen
Ziele


1. Formulieren der Ursache-Wirkung-Zusammenhänge im Schmiedeprozeß

Ermittlung und Bewertung der Wirkung signifikant Einfluß nehmender
Prozeßparameter und Störgrößen auf die Qualitätsmerkmale von Schmiedeprodukten.

2. Abbildung des Schmiedeprozesses durch ein Prozeß-/Regelmodell

Der Schmiedeprozeß soll durch seine einzelnen Prozeßelemente beschrieben und
modular auf ein Prozeß-/Regelmodell abgebildet werden.

3. Bewertung heutiger Pressenkonzepte

Derzeitige Pressenkonzepte sind hinsichtlich ihres Einflusses auf die
geometrischen Merkmale von Schmiedeprodukten zu untersuchen, zu vergleichen und
zu bewerten.

4. Aufzeigen des Entwicklungsbedarfes der Sensorik

Bewertung derzeit verwendeter und erhältlicher Sensoren und Meßverfahren und
Aufzeigen des Entwicklungsbedarfes.

5. Definieren und bewerten neuer Anlagenkonzepte

Formulierung und Bewertung prinzipieller Funktionen neuer bzw. ergänzender
Anklagenkonzepte.

6. Pflichtenheft für SPC-fähige Maschinen

Unter Berücksichtigung von Nutzen/Aufwand ist ein Pflichtenheft für eine
SPC-fähige Schmiedemaschine und deren Umfeld produktneutral zu erstellen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.