Benutzeranmeldung

Untersuchungen zum kombinierten Umformen und Lochen

Status abgeschlossen
Ziele


1. Darstellung der grundlegenden Machbarkeit eines kombinierten Umform- und Lochprozesses in Schmiedegesenken

Im Rahmen des Vorhabens "Untersuchungen zum kombinierten Umformen und Lochen"
wurde der sonst separat durchgeführte Lochprozess in den
Präzisionsschmiedeprozess integriert. Hierdurch ist das Präzisionsschmieden von
durchgehenden, beliebig geformten Hohlräumen mit einbaufertigen
Funktionsflächen in Langteilen und rotationssymmetrischen Teilen möglich.

2. Untersuchung der Einflüsse schmiedetechnischer Parameter

Der Einfluss der schmiedetechnischen Prozessparameter auf qualitätsrelevante
Produktkennwerte des gelochten Bereiches wurde untersucht. Hierzu wurden die
Umformtemperatur, die Werkstoffe von Werkzeug und Werkstück sowie die
Einsatzmasse variiert und die Auswirkungen hinsichtlich Maßgenauigkeiten,
Oberflächengüte und Faserverlauf des gelochten Bereiches ermittelt.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.