Benutzeranmeldung

Studie: Kaltumformverfahren zur Fertigung von nicht rotationssymmetrischen Werkstückgeometrien

Status abgeschlossen
Ziele


1. Analyse und Bewertung der Kaltumformverfahren zur Fertigung von nicht rotationssymmetrischen Werkstückgeometrien
Ziel der Studie ist es, technologische Verfahren zur umformtechnischen
Fertigung von Werkstücken mit nicht rotationssymmetrischen Flanschen zu
analysieren. Der bisherige Erkenntnisstand und die Erfahrungen im industriellen
Einsatz sollen Entwicklungspotentiale auf diesem Gebiet definieren. Dabei ist
die Stellung des Querfließpressens als eines der zur Fertigung derartiger
Bauteile geeigneten Verfahrens zu beurteilen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.