Benutzeranmeldung

Studie: Berechnung der Werkzeugbeanspruchung bei Warmmassiv-Umformprozessen mit Hilfe der FEM

Status abgeschlossen
Ziele


1. Nachweis der Wirtschaftlichkeit
Eine erhöhte Simulationsgenauigkeit der Werkzeugbeanspruchungen, welche das technologische Ziel dieser Studie ist, bietet das Potenzial einer im Hinblick auf die erzielbaren Standmengen optimierten Werkzeugauslegung. Somit ist schließlich die Reduzierung der Werkzeug- und Werkzeugwechselkosten möglich.
Der Umfang dieser Einsparung kann hier nicht beziffert werden und ist im Einzelfall zu betrachten.

2. Vergleich der ge- und entkoppelten FEM-Berechnung der Werkzeugbeanspruchung bei Warmmassivumformprozessen bezüglich ihrer Berechnungsgenauigkeit
Die FEM-Simulation der Werkzeugbeanspruchung bei Warmmassivumformprozessen kann durch zwei wesentliche Vorgehensweisen erfolgen. Neben einer umfassenden Gesamtsimulation mit deformierbaren Werkzeugkomponenten besteht die Möglichkeiteiner entkoppelten Werkzeugsimulation, ausgehend von einer Umformsimulation mit starren Werkzeugen. Die Zielsetzung der Studie besteht darin, die genannten
Vorgehensweisen zur Berechnung der Werkzeugbeanspruchung zu analysieren und im Hinblick auf die Berechnungsgenauigkeit vergleichend gegenüberzustellen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.