Benutzeranmeldung

Bestimmung der Kontaktspannung zwischen metallischen Kontaktpartnern mittels Ultraschall (2)

Status abgeschlossen
Ziele


1. Nachweis der Wirtschaftlichkeit

Weltweit stellen Schrumpfverbände die am häufigsten eingesetzte
Kraftschlussverbindung zur Übertragung von Drehmomenten und Längskräften dar.
Die Höhe und Gleichmäßigkeit der Flächenpressung ist dabei entscheidend für die
Qualität des Kraftschlusses. Durch das in Ziel 2 beschriebene, neu zu
entwickelnde Messverfahren soll diese Qualität derart beeinflusst werden, dass
sich großes Potenzial hinsichtlich der Verlängerung der Lebensdauer von
Werkzeugen und somit der Kosteneinsparung bei armierten Werkzeugen erschließt.

2. Entwickeln eines Messverfahrens zur Bestimmung von Kontaktspannungen zwischen metallischen Kontaktpartnern mittels Ultraschall

Ziel dieses Projektes ist es, ein Messverfahren auf Basis der
Ultraschalltechnik zu schaffen, mit dem zerstörungsfrei die lokale
Kontaktspannung in Schrumpfverbänden mit hoher Genauigkeit und Ortsauflösung
bestimmt werden kann (Erhöhung des Auflösungsvermögens sowie der
Messempfindlichkeit des Ultraschallmessverfahrens). Durch die quantitative und
zerstörungsfreie Bestimmung der Kontaktspannung lässt sich die Vorspannung von
bereits montierten, armierten Werkzeugen im Zuge der Fertigung überprüfen. Die
vergleichenden Messungen zwischen armierten Werkzeugen vor oder während des
Einsatzes in der Produktion sind somit sehr aussagekräftig und können so einer
hinsichtlich der Lebensdauer optimierten Auslegung dienen.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.