Benutzeranmeldung

Untersuchungen an mehrdirektional wirkenden Schmiedewerkzeugen zur Masseverteilung für Langteile

Status abgeschlossen
Ziele


1. Einsatzmöglichkeiten und Verfahrensgrenzen Vorformung Langteile

Durch den Einsatz mehrdirektional wirkender Werkzeuge können die
Prozessschritte Massevorverteilung und Querschnittsvorbildung zusammengefasst
werden. Damit kann die Prozesskette zur Herstellung gratlos
präzisionsgeschmiedeter Bauteile verkürzt und z. B. ein erforderlicher
Walzprozess substituiert werden.
Ziel des Vorhabens ist die Ermittlung von Einsatzmöglichkeiten und
Verfahrensgrenzen bei der Vorformung von Langteilen zum Präzisionsschmieden mit
mehrdirektional wirkenden Werkzeugen. Dabei sol-len asymmetrische und
konturierte Vorformen fehlerfrei mit einer einfach wirkenden Schmiedepresse in
einer Umformstufe erzeugt werden.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.