Benutzeranmeldung

Studie: Untersuchung der Eignung zerstörungsfreier thermischer Methoden zur Detektion von Fehlern, Stufe 2

Status abgeschlossen
Ziele


2. Anpassung der induktiv angeregten Thermographie an Praxisanforderungen

Ein weiteres Ziel ist es, das Verfahren im Hinblick auf die Erfordernisse im
industriellen Umfeld hinsichtlich Prozessbedingungen in der Kalt- und
Warmumformung und möglicher Störgrößen wie Öl, Zunder, Phosphat oder Lack zu
optimieren. Das Verfahren soll auf die Innenprüfung erweitert werden. Dazu sind
geometrieabhängige Induktionsspulen zu entwickeln.

1. Ermittlung der Einsatzmöglichkeiten und Verfahrensgrenzen

angeregte Thermographie als aussichtsreichste thermographische
Verfahrensvariante herausstellte (IMU/GCFG 1).
Die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen des Verfahrens der induktiv angeregten
Thermographie sind hinsichtlich der Bauteilgeometrien, der Bauteilgröße, der
Fehlerarten (Fehlerkatalog) und des Einflusses der Oberflächenbeschaffenheit zu
untersuchen.
Darüber hinaus wird die Prüfsicherheit ermittelt. Es muss eine definierte Menge
Die Arbeiten basieren auf der vorangegangenen Studie, bei der sich die induktiv
fehlerbehafteter Teile aus einer Grundgesamtheit fehlerfreier und fehlerhafter
Teile gefunden werden. Als Ziel wird ein Anteil Pseudo-Ausschuss < 5 % genannt.

3. Erstellung eines Pflichtenhefts zum Prototyp-System unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit

Am Ende der Studie werden ausgearbeitete Prüfsystemkonzepte inklusive
Kostenabschätzung für Prototypanlagen stehen. Diese werden es auch ermöglichen,
die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens zu beurteilen. Dabei werden auch die
Schnittstellen zu weiteren Prüfsystemen angerissen und die Integration weiterer
Bauteilprüfungen wie z.B. die Sichtprüfung.

4. Dokumentation der Prüfergebnisse

Zum Einsatz in die Praxis sind Lösungsansätze zu erarbeiten hinsichtlich der
Kundenanforderungen gerade in der Automobil-Industrie. Dazu sind Fragen wie
Umfang der Prüfungen, Rückverfolgbarkeit und Markierung von Fehlern zu
beantworten.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.