Benutzeranmeldung

Optimiertes Kühlen und Schmieren an automatisierten Pressen unter kurzen Taktzeiten

Status abgeschlossen
Ziele


1. Nachweis der Wirtschaftlichkeit durch optimiertes Kühlen/Schmieren
Zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit umformtechnischer Fertigungsprozesse aus dem Bereich der Warmmassivumformung ist durch Entwicklung eines innovativen Kühl-/Schmierprozesses die thermische Belastung der Schmiedewerkzeuge bei verkürzten Sprühzeiten zu reduzieren und so die Werkzeugstandmenge und erreichbare Werkstückqualität zu erhöhen.

2. Ermittlung von Verbesserungspotentialen bestehender, automatisierter Kühl-/Schmierprozesse unter kurzen Taktzeiten und deren technologische Umsetzung
Durch Analyse bestehender, automatisierter Kühl-/ Schmierprozesse unter kurzen Taktzeiten sind Verbesserungspotentiale in der Kühlschmiertechnologie aufzuzeigen. Im Rahmen der Praxisuntersuchungen werden hierzu eine Pleuelgeometrie, eine Napfgeometrie sowie eine Doppelflanschgeometriestellvertretend für tiefe und flache Werkzeuggravuren untersucht.

3. Entwicklung neuer Kühl- / Schmiersysteme für automatisierte Prozesse
Die erarbeiteten Verbesserungspotentiale sind unter Berücksichtigung der physikalischen Grenzen technologisch umzusetzen. Hierzu wurde der Einsatz der Hochdrucktechnologie zum intensiven Kühlen hoch belasteter Werkzeugbereiche in fertigungsbegleitenden Praxisuntersuchungen an der Napfgeometrie untersucht.


Weitere Informationen für Mitglieder des Industrieverband Massivumformung e.V.
Zum Aufruf der Inhalte müssen Sie über einen gültigen Benutzernamen und ein Kennwort für den Mitgliederbereich verfügen.