Benutzeranmeldung

Leichtbau

Gewichtseinsparungen im Fahrzeug führen zu einer Vielzahl von positiven Effekten wie Minderung des CO2- Ausstoßes, Erhöhung der Fahrdynamik, Schonung von Ressourcen, und sie haben einen positiven Einfluss auf die Fahrsicherheit. Leichtbau ist ebenfalls ein entscheidender Faktor zur Einführung der E-Mobilität- nur der konsequente Leichtbau ermöglicht die Kompensation des Mehrgewichts des elektrifizierten Antriebs und des vermehrten Einsatzes von Komfort- und Fahrerassistenzsystemen.

  • Initiative Massiver Leichtbau - Zwei Branchen Ein Ziel

Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Initiative Massiver Leichtbau seit 2013 unter Federführung des Industrieverbands Massivumformung e. V. und des Stahlinstituts VDEh wird seit Herbst 2017 in der Projektphase III mit 39 internationalen Partnern weitergeführt. Untersucht wird u. a. das Leichtbaupotenzial massiv umgeformter Komponenten in Antriebsstrang und Fahrwerk eines Hybrid-Pkw, eine Fahrzeuggattung, die in den nächsten Jahren bis zur vollständigen Elektrifizierung der Pkw stark wachsende Bedeutung erlangen wird. Ferner wird als ein weiterer Schwerpunkt der Fokus auf das Getriebe und den Antriebsstrang mit Kardanwelle und Differential eines schweren Nutzfahrzeugs (Lkw) gelegt. Ebenso werden durch begleitende Getriebestudien die primären und sekundären Effekte des Leichtbaus für die Getriebe des Hybridfahrzeugs sowie des Lkws ermittelt. Eine weitere Studie klärt die Frage, welche Informationen zur Einführung von neu entwickelten höherfesten Getriebestählen beim Anwender erforderlich sind. Ein Workshop mit rund 80 Teilnehmern international, den Instituten Forschungsgesellschaft für Kraftfahrwesen (fka) Aachen und IPEK Institut für Produktentwicklung aus Stuttgart, hat Ende Januar 2018 in Aachen beim fka stattgefunden. Ergebnisse der Phase III liegen im Sommer 2018 vor. Weitere Informationen auf www.massiverLEICHTBAU.de 

  • Initiative Leichtbau des BMWi, Berlin

Der Industrieverband ist Teil der Initiative Leichtbau des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Ministerium unterstützt den technologieübergreifenden und effizienten Wissenstransfer zwischen den verschiedenen, bundesweiten Akteuren beim Leichtbau. Mit der Initiative Leichtbau haben Unternehmerinnen und Unternehmer bundesweit einen zentralen Ansprechpartner für alle relevanten Fragen. Gezielte Fördermaßnahmen und das Forum Leichtbau runden das Angebot ab. Mit der Geschäftsstelle Leichtbau und dem Forum Leichtbau haben Unternehmerinnen und Unternehmer kompetente Ansprechpartner und eine Plattform zur technologieneutralen und branchenübergreifenden Vernetzung. Weitere Informationen auf www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/leichtbau.html